Mediation
Mediation hat das Ziel, einen sicheren Rahmen zu schaffen, in dem die beiden Parteien über ihren Konflikt und dessen Hintergründe sprechen können, die Eskalation vermeiden lernen und in dem sie eine selbstbestimmte, einvernehmliche konkrete Konfliktregelung erarbeiten können. Die Mediation hat dabei Ansätze der Konflikt- und Verhandlungsforschung, des psychologischen Problemlösens, der Psychotherapie sowie der systemischen Therapie aufgegriffen. Im Unterschied zu gerichtlichen bzw. juristischen Auseinandersetzungen bietet die Mediation den Vorteil, dass sie oftmals fairer, eher an den Interessen und Bedürfnissen der Betroffenen ausgerichtet ist und in der Regel eine wesentlich kostengünstigere Alternative darstellt.
strich
Scheidungsmediation
Eine Mediation bei Trennung oder Scheidung ist besonders dann sehr hilfreich, wenn gemeinsame Kinder mit-betroffen sind. Zahlreiche Studien haben belegt, dass eine Trennung der Eltern für die Kinder keine Traumatisierung darstellt, wenn diese in der Lage sind, die Trennung, aber insbesondere auch die spätere Elternbeziehung konstruktiv und positiv zu gestalten. Durch die Mediation soll erreicht werden, dass die jetzigen Konflikte gelöst, zumindest aber ein respektvoller Umgang der beiden Partner sicher gestellt wird und Lösungen erarbeitet werden, die zukunftstragend sind.

Es gilt faire und angemessene Übereinkünfte zu finden in den Bereichen:
Aus meiner bisherigen Berufserfahrung heraus können diese Ziele aber manchmal nur dann erreicht werden, wenn die gegenseitigen Verletzungen, die zur Trennung geführt haben, aufgearbeitet werden - zumindest soweit, dass ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander wieder möglich wird. Dabei kann in einzelnen Fällen der Wille und die Hoffnung für die Fortsetzung der Beziehung entstehen. Dann bestünde die Möglichkeit, die Mediation abzubrechen und eine Paartherapie zu beginnen. Eine juristische Beratung ist mir durch das Rechtsberatungsgesetz untersagt. Aus diesem Grunde arbeite ich eng mit einer in Köln ansässigen, auf Familien- und Scheidungsrecht spezialisierten Rechtsanwältin zusammen, die ggf. hinzugezogen oder konsultiert werden kann. Auf Wunsch können die erarbeiteten Trennungsvereinbarungen von mir in Form eines Protokolls schriftlich fixiert werden, die dann unter Hinzuziehung eines Anwaltes oder Notars rechtskräftig werden.

Kosten, Frequenz und Dauer
Die Länge und Frequenz hängt vom Einzelfall ab.
Nach einem Vorgespräch von 50 Minuten (75€) werden weitere Termine a 100 Minuten (180€) vereinbart. Erstellung eines Protokolls über die Trennungsvereinbarungen 250€.